CDs    Bücher    Hören    Videos    EN    FR

Karlheinz Stockhausen: Tierkreis (und Improvisationen).
Wergo 67362. Dominik Susteck, Orgel

CD-Ersteinspielung von Karlheinz Stockhausens „Tierkreis“ in der Fassung für Orgel bei WERGO: Das ursprünglich für Spieluhren komponierte Werk hat der junge Organist Dominik Susteck arrangiert und an der Orgel der Kunst-Station Sankt Peter in Köln eingespielt.

Dabei hat der 33-Jährige, seit vier Jahren Organist in Sankt Peter, dieses Projekt nicht nur an einem ungewöhnlichen Ort, sondern auch auf einem ungewöhnlichen Instrument realisiert. Seit den 1980er Jahren verbindet das katholische Gotteshaus Kirche mit zeitgenössischer Kunst: Die Kunst-Station Sankt Peter hat sich nicht nur als eine gefragte Adresse für Ausstellungen von Gegenwartskunst etabliert, sondern ist durch zahlreiche Konzerte und Gottesdienste mit Musik des 20. und 21. Jahrhunderts zu einer ausgewiesenen Spielstätte neuer Musik avanciert.

Zudem verfügt die Kunst-Station über ein von Willy Peter gebautes Instrument, welches auf zeitgenössische Musik ausgerichtet ist: Die viermanualige Hauptorgel und die dreimanualige Chororgel bieten derzeit 104 Register, darunter solch ungewöhnliche klangliche Erweiterungen wie Sirene, Saxofon und Schlagzeugorchester mit Becken, Trommeln oder Xylofon.

Die 2004 eingeweihte Orgel ist in Design und Struktur in ihrer Art weltweit einzigartig. Seine Interpretation des Stockhausen-Werks auf diesem Instrument beschreibt Dominik Sustecks als „gefrorene, musikalische Bewegung. Das Instrument klingt nicht mehr nach Orgel, sondern zeigt sich als farbiges, wendiges und dynamisches Wesen.“