EN    FR

OrgelwerkeOrgel + | Weitere Solowerke | Kammermusik

Bildschirmfoto 2013-05-17 um 19.47.51       Zwischenklänge.mus

Dominik Susteck: Zwischenklänge für Orgel solo.
Bärenreiter Verlag BA 11045. 18,95 Euro.
ISMN 9790006543243.
Spieldauer: 10 Minuten.
für 3-manualige Orgel/ Glockenspiel erwünscht/mittelschwer.
Notensatz: Florian Nadvornik, Berlin.
UA 27.9.2012: Münster Schwäbisch Gmünd durch Roman Summereder, Wien.
Weitere Interpreten: Samuel Dobernecker, Tobias Hagedorn.

Die Komposition „Zwischenklänge“ wurde mit dem 11. Kompositionspreis Zeitgenössische Geistliche Musik des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd ausgezeichnet.

Gedanken zur Komposition „Zwischenklänge“ in Bezug auf das Thema „Heimat und Fremde“:

– Musik, die niemals ruht, die in ständiger Bewegung und Veränderung ist, ihre Töne fast zitternd, auf der Flucht, in ständiger Spannung.
– Musik, die ihre Schönheit im „Dazwischen“ entfaltet, im Vorschlag, in blitzartigem Auftauchen und Verschwinden harmonischer Farben.
– Musik als Entfaltung von Zeit, wartend, hastend, ausbrechend oder sich zurückziehend.